Muss Ostern 2020 abgesagt werden?

Deutschland und viele Länder der Erde sind im Ausnahmezustand. Diese Pandemie erschüttert das Fundament unserer Wertvorstellungen. Alles, was bisher Halt gegeben hat, ist ins Wanken geraten. Geplantes und geregeltes Leben geschieht nur noch auf Zeit und vorläufig. Grundrechte sind eingeschränkt oder gar ausgesetzt. Das öffentliche Leben ist heruntergefahren: keine Freizeitangebote und Reisen, keine Begegnungen und Feste und auch keine Gottesdienste an Ostern!


All diese Maßnahmen geschehen aus Sorge um das Leben. Die Kriese eint Politiker der unterschiedlichen Fraktionen und ermöglicht gemeinsames Handeln. Sie bewirkt eine drastische Einschränkung der freien Marktwirtschaft. Aus Sorge um das Leben werden die sozialen Kontakte weitestgehend eingeschränkt! Das öffentliche Leben kommt zum Erliegen.


Doch so schlimm und bedrohlich diese Pandemie ist, sie lenkt den Blick auf das, was Wesentlich ist: Der Schutz des Lebens hat oberste Priorität!
So sind auf einmal politische Schritte möglich die bisher nicht vorstellbar waren. Entwickeln viele Menschen  Phantasie und Kreativität und finden Möglichkeiten zu teilen, was ihnen wichtig ist. 
So stellen zum Beispiel Künstler ihre Musik kostenlos online, verzichten Fußballstars auch Gehälter um kleine Vereine zu unterstützen, zahlen Firmen Boni an Arbeiter*innen, werden die „Alltagsheld*innen“ in den Focus gerückt, gewinnt Dienstleistung einen neuen Stellenwert, wird „Kleinunternehmern“ schnell und unbürokratisch geholfen, nehmen Menschen die Nachbarschaft wieder wahr und nehmen Anteil am Leben und der Not der andern, sie kaufen füreinander ein oder führen den Hund aus. 
Mitarbeiter*innen in den Vereinen und Gemeindegruppen rufen ihre Leute an oder halten über andere Medien Kontakt. 
Auch unsere Kirchengemeinde entwickelt andere Wege  der Verkündigung und pflegt die Beziehungen  so gut es unter diesen Umständen möglich ist.
All diese Aktionen, Nachbarschaftshilfen, Einsätze für Schwache, alle Hilfsbereitschaft mit kreativen Ideen sind "Lebens-Zeichen "! - Lebens-Zeichen gegen den Tod und alle lebensbedrohenden Kräfte! "Lebens-Zeichen" gegen Krankheit und Not, gegen  Einsamkeit und Isolation, gegen Ausgrenzung und Ignoranz.


Muss Ostern 2020 abgesagt werden? 

Nein, denn Ostern ist längst geschehen! – und ereignet sich in den vielen Lebens-Zeichen, die gerade unter uns geschehen! 

Sie zeugen vom Sieg des Lebens über den Tod.


Gesegnete Ostern 2020!


Pfarrer Joachim Gentz

Gebet

Gott,
die Ausbreitung des Corona-Visrus macht uns Angst.
Wir sind in Sorge, was noch alles passieren wird.
Vor dir breiten wir unsere Befürchtungen, Ängste und Note aus.
Wir bitten dich:
Hilf uns ruhig und besonnen zu bleiben.
Nimm uns die Angst.
Behüte uns vor Panik und Verzweiflung.
Dir legen wir unsere Nächsten ans Herz,
unsere Eltern und Kinder
unsere Freude und Nachbarn.
Schütze sie vor dem Virus.
Wir denken
an die Menschen im Gesundheitssystem.
Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte.
An die, die in den Geschäften arbeiten
An alle die, die sich mühen,
die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten.
An die, die in verantwortlichen Positionen
Entscheidungen treffen müssen.
Erbarme Dich Gott und behüte uns.
Amen.