Literaturcafé und Dämmerschoppen

An jedem ersten Freitag im Monat findet im evangelischen Gemeindehaus Birkhuhnweg 2 in Bochum-Langendreer nachmittags um 15.30 Uhr das Literaturcafé und im Anschluss daran der Dämmerschoppen unter der Leitung Familie Greb und Familie Koch statt. Eintritt frei!

Das Programm finden Sie auf unsere Startseite!

Im Sommer 2004 hatten der Presbyter Reinhold Koch zusammen mit seiner Ehefrau Maria und den Gemeindemitgliedern Ursula und Klaus-Peter Greb die Idee, einmal etwas Anderes auszuprobieren. Während dem einen ein gemütliches Zusammentreffen bei einem Glas Wein am Herzen lag, hatte der andere die Idee, im Rahmen eines Kaffeetrinkens Bücher und andere Texte vorzustellen. Hieraus entwickelte sich am Nachmittag das Literaturcafé und am Abend der Dämmerschoppen.

Am Abend vor dem ersten Freitag im Monat entsteht aus einem einfachen Gemeindesaal ein kleines Lokal, in dem es am folgenden Tag um 15.30 Uhr nach Kaffee und Kuchen duftet. Nachdem sich die Besucher mit Getränken und “Leckerchen“ versorgt haben, wird in der Zeit von 16.00 - 16.30 Uhr und dann noch einmal von 17.00 - 17.30 Uhr ein Buch oder eine Geschichte vorgestellt. Gelesen wird von den Veranstaltern selber oder von engagierten Gästen. Dabei geht es sowohl um ernste als auch heitere Literatur. Von Zeit zu Zeit lesen aber auch Autoren, wie im Sommer 2005 der Krimiautor Reinhard Junge und im Februar 2007 die Autorin Brigitte Griehl. Im November 2005 und Dezember 2006 gab es auch ein Angebot für kleine Literaturkonsumenten durch die Auftritte des Puppentheaters Karfunkelstein.

Im Anschluss an das Café beginnt der Dämmerschoppen dann gegen 19.00 Uhr mit seinem Angebot.

Nachdem man am Anfang dachte, nur gelegentlich einmal Live-Musik bieten zu können, hat sich sehr schnell um Klaus-Peter Greb ein Kreis von Musikern gebildet, die bisher an jedem ersten Freitag im Monat die Gäste mit Live-Musik erfreut haben. Es findet in der Regel eine Session statt, in der Folklore, Oldies und andere Musik zu hören ist. Die Musiker treten alle ohne Gage auf, haben nur Spaß am gemeinsamen Musizieren. Zwei Veranstaltungen wurden von dem schottischen Musiker Craig Herbertson gestaltet, der in Folkkreisen eine bekannte Größe ist. Im Dezember erfreuten Andreas Offer, Norbert Denninghaus und Klaus-Peter Greb unter dem Namen Special Offer das Publikum mit einem besonderen Programm.

Zum Verzehr stehen Getränke wie Wein, Bier und alkoholfreie Getränke sowie Kleinigkeiten zu Essen bereit. Die Preise sind niedrig, so dass es einem jeden auch mit einem kleinen Geldbeutel möglich ist, einen schönen Nachmittag oder Abend zu verleben, zumal der Eintritt immer frei ist, auch wenn professionelle Künstler auftreten. Der Erlös aus dem Verkauf unterstützt die Kirchengemeinde.


Im Rahmen von Literaturcafé und Dämmerschoppen haben wir den "Eine-Welt-Laden" geöffnet!