Herzlich Willkommen bei Ihrer

Gründonnerstag

An diesem Abend ist Jesus ein letztes Mal mit seinen Jüngern zusammen. Sie essen Brot und trinken Wein wie so viele Male schon. Doch ist dieses ein besonderes Abendmahl. Es ist es das Letzte, bevor es für Jesus auf das Ende zugeht. Jesus weiß, was ihm bevorsteht. Sie werden ihn gefangen nehmen und hinrichten. Er weiß, dass er diesen Tod riskiert hat mit seiner Botschaft und seiner Mission. Er hat ihn riskiert, indem er hinterfragt und herausgefordert hat und im Namen Gottes den Anspruch erhoben hat: "Kehrt um, denn Gott ist nah!"


Die Jünger, die bei ihm sind, sind ihm gefolgt. Sie haben das Leben mit ihm geteilt. Das verbindet. Darum teilen sie auch Brot und Wein. Das Mahl verbindet sie leibhaftig. Es stiftet Gemeinschaft. 


In den folgenden Stunden und Tagen werden die Jünger erleben, wie ihre Gemeinschaft zerfällt. 

Ohne Jesus verlässt sie der Glaube und schwindet aller Mut. Sie erfahren wie ohnmächtig und machtlos sie sind. Wie sehr Todesangst und Schmerz sie lähmt und auf Abwege bringt. 


Erst wenn der Auferstandene erneut das Brot mit ihnen bricht, werden sie gewahr, dass ihre Gemeinschaft immer noch tragen kann und trägt - im Leben und über den Tod hinaus. Im Abendmahl erfahren spürbar auch für uns heute.

Parrer Thomas Vogtmann / 08. April 2020 /

Kirche am Sonntag

5. April / Palmarum

Auch an diesem Sonntag entfallen die Gottesdienste in unserer Kirchengemeinde.

Wir verweisen darum auf folgende Angebote:

Ein Gottesdienst zum Ansehen aus unserer Christuskirche ist auf unserer Internetseite zusehen. - HIER


Der Fernsehgottesdienst / 9:30 live im ZDF:

Katholischer Gottesdienst an Palmsonntag aus dem Stephansdom in Wien

Infos zu den Fernsehgottesdiensten: www.zdf.fernsehgottesdienst.de

 


Weitere Infos zum Angebot von Fernseh- und Rundfunk:

www.evangelisch-in-westfalen.de/glauben/kirche-zum-hoeren-und-sehen

Offene Kirchen

Unsere Kirchen sind für eine "Stille Einkehr" geöffnet.
Sie können mitbringen, was Sie bewegt: Ihre Fragen, Ängste, Verunsicherung, ... !
Sie können es vor Gott bringen und darin Trost und Ermutigung erfahren.

Christuskirche
Alte Bahnhofstraße 14
Montag bis Freitag von 10 bis 12 und Donnertag von 17 bis 19 Uhr
Sonntag von 10 bis 12 Uhr

Michaelkirche
Birkhuhnweg 2
Sonntag von 10 bis 12 Uhr

 

Herzliche Einladung!

Erhöre mein Gebet

Senden Sie uns ihre Gebetsanliegen!
Alles, was Sie bewegt, ängstigt, besorgt ...! Worum Sie bitten und für wen Sie bitten möchten ...!
Ihre Gebetsanliegen - senden Sie sie uns!
Und wir breiten sie vor Gott aus auf dem Altar der Michaelkirche.

  

Senden Sie Ihre Gebetsanliegen
per Post: Ev KG Langendeerer, Alte Bahnhofstraße 28-30
per Mail: buerodontospamme@gowaway.evkibo7.de (Betreff: Gebet)
per direkt in den Briefkasten: Gemeindehaus Alte Bahnhofstraße 28 / Gemeindehaus
Birkhuhnweg 2.

  
Alle Gebete werden vertraulich behandelt.
Je nachdem würden wir die Gebete gerne (anonym) veröffentlichen.
Möchten Sie dies nicht, reicht eine kurze Notiz!

Aufruf zur Beteiligung: Eine Kerze im Fenster

 - ein Zeichen, das verbindet

Kerze im Fenster Machen Sie mit Stellen Sie jeden Abend um 19.30 Uhr eine Kerze ins Fenster als Zeichen der Verbundenheit und Hoffnung. In diesen Tagen der notwendigen Isolation ist sie ein "Hoffnungsschimmer". Dazu laden wir ein, zum Gebet für unsere Stadt, unser Land und die Welt. Im Gebet wissen wir uns miteinander verbunden und von Gott gehalten. Je mehr Menschen mitmachen, desto heller scheint das Licht der Hoffnung - in der Welt, für die Welt. Bitte diese Einladung weitergeben, damit viele mitmachen!


Aktuelles aus Ihrer Gemeinde

Unsere Kirchengemeinde bei YOUTUBE

Jugendfreizeit Schweden 2020

Unsere Internetseite im neuen Glanz!

Kontaktfreudige Menschen für den Besuchsdienst

weitere Meldungen

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24